Prellballer starten ins neue Jahr

Junge Prellballer qualifizieren sich für Deutsche Meisterschaft


Ein überaus erfolgreiches Wochenende ist für die Nachwuchsprellballer des TSV 1865 Ohorn zu Ende
gegangen. Beide Mannschaften der männlichen Jugend (11-14 J. / 15-18 J.) reisten 710km quer durch
Deutschland zur 42. Süddeutschen Meisterschaft nach Freiburg im Breisgau.
Unerwartet sicher gewannen die Jungs der AK 11-14 Jahre (Florian Hartmann, Edgar Schwarze, Tom
Uhma, Janik Wilke) ihre 6 Spiele gegen die Gegner aus Waiblingen, Huchenfeld, Freiburg-Herdern und
Freiburg-St.Georgen. Für unseren jüngsten Spieler Janik war es die erste Meisterschaft. Unsere alten
Hasen der Mannschaft führten durch wenig eigene Fehler und viel Kommunikation miteinander die
Mannschaft zum Erfolg. Sie konnten ihren Meistertitel aus dem Vorjahr verteidigen und wurden erneut
Süddeutscher Meister!
Hart umkämpft war die AK 15-18. Die Spieler Robert Busch, Oskar Schwarze, Lucas Wilke und Fabian
Wolf erkämpften sich, im Vergleich zum Vorjahr den 3. Platz. Gegen Freiburg-Herdern und Freiburg-
St.Georgen gab es in der ersten Runde keine Chance. Die Spiele gegen Waiblingen und Rieschweiler
hingegen wurden souverän gewonnen. Die ersten 3 spielten noch einmal gegeneinander. Dabei gelang
unseren Jungs eine große Überraschung. Sie gewannen gegen den Süddeutschen Meister Freiburg-
St.Georgen das Rückspiel mit einem Ball. Das war für alle ein wichtiger Sieg, da einige Spieler von
Freiburg schon aktive Ligaspiele bestreiten. Leider konnten wir das gegen Freiburg-Herdern nicht
wiederholen. Wir kamen in dem spannenden Spiel in den letzten 2 Minuten ins Straucheln und verloren am
Ende mit 5 Bällen. Mit diesen geschlossenen Mannschaftsleistungen qualifizierten sich beide
Mannschaften für die 57. Deutschen Meisterschaften in Sottrum (Niedersachsen) Mitte April. Dafür
beginnen nun die Vorbereitungen. Außerdem freuen sich alle Prellballer des Vereines Anfang April am
Hobbyturnier in Zella-Mehlis teilnehmen zu können.
Das Presseteam

 

Zurück